Zusammenfassung des meettheexperts Agilität 2010

Keine Kommentare

Vor zwei Wochen fand das erste meettheexperts@codecentric in diesem Jahr statt. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im letzten Jahr können wir mit Stolz feststellen, dass wir die Teilnehmer auch dieses Jahr mit dem Tag wieder sehr zufrieden waren. Bevor ich zu weiteren Details komme möchte ich Ihnen ein paar Fotos von dem Tag zeigen, damit Sie sich selbst ein Bild machen können.

Eindrücke vom meettheexperts@codecentric, 18. Juni 2010

[nggallery id=16]

Bewertungen der Teilnehmer

Ich freue mich, dass die Teilnehmer die vier Vorträge (Details dazu weiter unten im Text) sehr gut aufgefasst haben. Insgesamt wurden die Sprecher und Inhalte durch die Bank positiv bewertet. Selbst die beiden englischen Vorträge waren für die allermeisten kein Problem, sobald man sich einmal „eingehört“ hat.

Die allgemeinen Beurteilungen für den Tag waren wie gewohnt sehr positiv, ohne an dieser Stelle auf die Details eingehen zu wollen. Die Erwartungen mit den Experten in einen aktiven Dialog eintreten zu können und praxisrelevante Diskussionen führen zu können wurde offenbar voll erfüllt. Einzig das Ergebnis des Spiels „Deutschland : Serbien“ bei der Fußballweltmeisterschaft ließ zu wünschen übrig. Auch der Open Space wurde wieder intensiv genutzt um eigene Themen mitbringen zu können, hier hat sich aber gezeigt, dass wir diesen noch besser vorbereiten können. Ich denke für das nächste meettheexperts@codecentric zum Thema Architektur werden wir den Teilnehmern schon vorab Infos zuschicken (am besten auf Papier), wie wir das Open Space organisieren werden, uns sie dazu ermuntern sich schon im Vorfeld ein Thema zu überlegen, welches Sie zur Diskussion stellen möchten.

Details zu den einzelnen Vorträgen

Aus technischen Gründen können wir die Vorträge momentan nur als Download von der Homepage und über Slideshare anbieten. Die Videos werden so schnell wie möglich nachgereicht (sobald wir wieder eine entsprechende Kamera haben, um das Material auf einen PC zu bekommen)

Keynote – von Ken Schwaber

Ken Schwaber, einer der Erfinder von Scrum und Mitbegründer der Scrum Alliance und seiner neuen Organisation scrum.org spricht über den aktuellen Zustand von Scrum. Ich habe mich riesig gefreut, dass er für den Tag zugesagt hatte! Wann hat man schon mal die Möglichkeit mit ihm Auge in Auge über Scrum diskutieren zu können? Während die Präsentation eher „rustikal“ aussieht, war der Inhalt des Vortrags fesselnd. Ken diskutierte die Schwierigkeiten und teilweise auch Missverständnisse im Umgang mit Scrum; welchen Einfluß technische Schulden und ein unfertiges „Done“ auf die Geschwindigkeit, das Return on Investment und sogar die Überlebenswahrscheinlichkeit des Unternehmens haben. Für mich das schönste Zitat ist, dass Scrum wie die eigene Schwiegermutter sei: Sie sagt einem nur andauernd, was man alles falsch macht, aber nie wie man die Sache besser machen soll!

Andreas stellte fest, dass es an der Zeit ist, neben den erfolgreichen Trainings für die beiden Rollen „Product Owner“ und „ScrumMaster“, auch ein Training für die Mitglieder in einem agilen Team zu starten. Hier ist codecentric Program Development Partner des Professional Scrum Developer Trainings, d.h. zusammen mit scrum.org konzipieren wir die Inhalte des 5-tägigen Trainings. Im Vortrag stellt Andreas die Elemente vor, die nach seiner Erfahrung notwendig sind, damit ein Team im Scrumkontext erfolgreich ein Softwareprodukt entwickeln kann.

TDD – ein alter Hut. Oder? Eigentlich ist Test Driven Development nichts neues mehr, trotzdem wird es oft immer noch nicht durchgeführt. Was ist TDD eigentlich genau, und lohnt sich der Einsatz? Der Frage geht Bernd in seinem Vortrag nach. Bernds wie immer sehr unterhaltsamer und mitreißender Vortragsstil hat auch diesmal die Zuhörer wieder begeistert. Sehr schön fand ich die Einlage, im Paar eine vermeindlich einfache Übung durchzuführen: Zählen, Klatschen, Hochhüpfen; und das im Wechsel und Wiederholend. Sehr witzig um zu verdeutlichen, dass einfache Regeln, wie der TDD-Zyklus, nicht sofort einfach umzusetzen sind. Von der Feststellung, dass „Go“ ebenfalls nur einige einfache Regeln besitzt, musste Bernd sich nach einem kleinen Vortrag unseres „Profi Go-Spielers“ Georg leider verabschieden 😉

Nach einem unerfreulichen Intermezzo der deutschen Nationalmannschaft, brachte Elisabeth wieder Schwung in die Runde. Nach einer kurzen Einführung warum auch exploratives Testen in einem agilen Umfeld notwendig ist, hat sie mit einem unserer Entwickler zusammen eine kurz vor der Fertigstellung stehende Webanwendung live getestet. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank sowohl an den Kunden, als auch das Team, das hierzu jeweils ein klares „OK“ gegeben haben. Das war nicht selbstverständlich! Die Teilnehmer wurden jedenfalls mit einem sehr unterhaltsamen Vortrag belohnt, bei dem die Teilnehmer u.a. aktiv in das Testdesign mit einbezogen wurden. Die gefundenen Fehler wurde mittlerweile natürlich allesamt behoben.

Fazit

Abschließend kann ich eigentlich nur sagen, dass sich die ganze Arbeit der Organisation des Tages voll gelohnt hat. An dieser Stelle auch einmal meinen herzlichen Dank an alle Helfer hinter oder an der Bühne, die es wieder einmal möglich gemacht haben, dass wir alle einen sehr anregenden Tag verleben konnten, trotz der wie immer überraschend auftauchenden Probleme 🙂 Danke, und bis zum nächsten meettheexperts@codecentric zum Thema Architektur, wie gewohnt in Solingen, am 17. September.

Andreas Ebbert-Karroum

Andreas Ebbert-Karroum ist Agile Principal Consultant bei codecentric und Product Owner von CenterDevice.

Share on FacebookGoogle+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on RedditDigg thisShare on StumbleUpon

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.