Business Case für Agilität

Keine Kommentare

Agile Methoden wie Scrum oder Kanban  etablieren sich zunehmend als Alternative zu klassischen Vorgehensmodellen in der Softwareentwicklung. Ist das alles nur ein großer Hype oder steckt mehr dahinter? Gibt es vielleicht sogar einen echten Business Case? Anhand einer idealisierten Geschichte soll verdeutlicht werden, welche Chancen die Agilität bietet und warum sich ein Umstieg rechnet.

In der aktuellen Ausgabe des Business Technology Magazins beschreiben Andreas und ich anhand einer fiktiven Geschichte, warum sich Agilität auch aus finanzieller Sicht für Unternehmen lohnt.

Die 4 Kernthesen für den Business Case für Agilität sind dabei:

  1. Schneller geschäftlicher Nutzen und Time to Market
  2. Weniger Fehl- und Blindleistungen
  3. Risikomanagement von komplexen Situationen
  4. Hohe und nachhaltige Qualität

Den vollständigen Artikel kann man von unserer Webseite herunterladen: Business Case für Agilität

Als Mitbegründer und Advisor der codecentric AG berät Mirko bei der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Er ist Geschäftsführer und Mitgründer der Startups CenterDevice und Instana – beides disruptive Geschäftsmodelle auf Basis von Big-Data- und Cloud-Technologien.

Seine Interessen liegen im Bereich der Veränderung von Geschäftsmodellen durch moderne Technologien und Software, also der zunehmenden Digitalisierung der Welt und den daraus resultierenden Veränderungen und Potential für Unternehmen.
Im Privatleben widmet er sich am liebsten seiner Familie, zum sportlichen Ausgleich fährt er Mountainbike.

Share on FacebookGoogle+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on RedditDigg thisShare on StumbleUpon

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.