codecentric auf der W-JAX10

Keine Kommentare

Auf der W-JAX in München waren wir in diesem Jahr gemeinsam mit AppDynamics vertreten. In den Sessions der Konferenz gab es mal wieder ein breites Spektrum an praxisrelevanten Themen nicht nur aus dem Java und Web Umfeld.

Die Konferenz startete bereits am Montag mit verschiedenen Sessions zum Thema Agilität. Hier war auch Uwe Friedrichsen mit einem nicht ganz so ernst gemeinten Vortrag über den agilen Machiavelli vertreten. Nachdem geklärt war, wer Machiavelli war und was er mit dem Thema des Vortrags zu tun hat, gab uns Uwe einige zum Teil recht witzige Tipps was wir tun können, um wirklich jedes agile Projekt zum Scheitern zu bringen.

Ernsthafter aber dennoch sehr lustig ging es dann mit einem Pecha Kucha Vortrag weiter, in dem ein bärtiger und langhaariger Bernd Schiffer in kurzen Hosen seine Flucht von einer einsamen Insel mit Hilfe agiler Methoden plante.

Am folgenden Tag startete die Ausstellung unter anderem mit einem gemeinsamen Stand von codecentric und AppDynamics. Als besonderes Highlight hatten wir Jyoti Bansal, den Gründer von AppDynamics zu Gast. Er stand den Besuchern unseres Stands nach der gemeinsamen Keynote mit Mirko Novakovic für alle Fragen zum Thema Performance zur Verfügung und gab gemeinsam mit den anderen anwesenden Experten Tipps aus erster Hand.

Das große Interesse an unserem Stand kam also nicht nur durch den fast lebensgrossen Darth Vader zustande, der  über dem Buffet hängend auf unser an Star Wars angelehntes Motto aufmerksam machte.

Lack of root cause
Die weiteren Schwerpunkte der Konferenz lagen bei den üblichen Themen. Neben Tracks zu JavaEE, JSF, Spring und Scala gab es viele Sessions mit Informationen aus den Bereichen SOA, Architektur und vor allem Cloud Computing. Weitere Hype Themen aus meiner Sicht waren Android und GWT, die ebenfalls stark vertreten waren.

Zu guter Letzt machte Gernot Starke in seiner Keynote alle Anwesenden darauf aufmerksam, dass Technologie selbst in unserer Branche nicht alles ist. In einem Vortrag, der für jeden technikverliebten Entwickler recht schmerzlich gewesen sein dürfte, stellte er klar, dass niemand in Zukunft an dem Thema Softskills vorbei kommen wird.

In diesem Sinne freue ich mich jetzt schon auf die W-JAX 2011 und bin gespannt, mit welchen Themen wir uns dann beschäftigen dürfen.

Lars Rückemann

Nachdem Lars zwischen 2013 und 2019 den Standort Solingen der codecentric AG geleitet hat, kümmert er sich zur Zeit hauptsächlich um den Bereich Business Development. In seiner Rolle ist er ständig auf der Suche nach neuen Ideen. Für innovativen Unternehmen, die ihre digitalen Geschäftsmodelle in firmenübergreifenden Kooperationen realisieren wollen, ist er der richtige Ansprechpartner. In diesem Umfeld bringt er auch gerne seine weitreichenden Erfahrungen beim Aufbau agiler Organisationen und der Etablierung des dazugehörigen Mindset des Führungspersonals ein.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.