codecentric@JavaOne

Keine Kommentare

JavaOne_clr

Wir, als Team der codecentric AG, sind in diesem Jahr wieder auf der JavaOne in San Francisco (CA, USA) vertreten. Wir sind mit 6 Attendees und 1 Speaker vor Ort, um uns mit den neuesten Ideen und Technologien der Java-Welt zu versorgen, bzw. um, speziell im Falle unseres Speakers Uwe Friedrichsen, unsere Java-Know-How mit anderen Teilnehmern der Konferenz zu teilen.

 

codecentric@JavaOne

codecentic bei der JavaOne 2013

Zusammen mit der Oracle OpenWorld, von der die JavaOne einen Teil bildet, ist die Konferenz eine der größten IT-Konferenzen weltweit. Leider veröffentlicht Oracle keine Zahlen zur JavaOne im einzelnen, daher kann ich hier nur eine OpenWorld-Grafik zeigen, die Zahlen zur gesamten Konferenz von OpenWorld darstellt. Persönlichen Schätzungen zufolge sind von den 60.000 Teilnehmern etwa 15.000 JavaOne-Teilnehmer.

 

facts

Quelle: Oracle (PDF)

Organisation

Die Konferenz ist, wie gewohnt, sehr gut organisiert. Für diese imense Anzahl an Teilnehmnern wird sehr viel Aufwand getrieben um das Event zu einer großartigen, angenehmen und auch unterhaltsamen Veranstaltung werden zu lassen. Hierfür wurde beispielsweise ein Straßenabschnitt direkt am Hilton Hotel gesperrt und in eine Wohlfühloase mit dem Namen BuzzHouse verwandelt – Ein Bereich mit zwei Bars, Musik  und zahlreichen Sitzgelegenheiten, sowie Spielkonsolen alter Tage. Ebenfalls gut durchdacht: Selbst in diesem Außenbereich sind, in stilvollen Boxen versteckt, viele Steckdosen verteilt. So kann der Energiehunger der zig-Tausend Smartphones, Tablets und Laptops in jeder erdenklichen Ecke der Veranstaltungsfläche gestillt werden.

Besonders hervorzuheben ist das Bemühen im Umweltschutz, z.B. das Nutzen kompostierbarer Kunststoff-Verpackungen, mit der Oracle bei bei mir persönlich große Sympathien erntet. Mehr dazu auf der Website der Veranstaltung.

Ein paar Impressionen der Örtlichkeit …


20130923_080339
20130924_074420

20130924_07482420130924_07454020130924_12524620130924_12572520130924_125938

 

20130924_140748

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Events

Als besonderes Bonbon hat Oracle auch in diesem Jahr wieder ein Appreciation-Event auf Treasure-Island, mitten im San Francisco-Bay, organisiert. Dieses Event sollte dem Netzwerken und Spaß-haben dienen und gilt für Oracle vor allem als „Dankeschön“ an alle Teilnehmer. Live-Musik von The Black Keys und Maroon 5 untermalte hierbei das Freibier-Happening. Neben den Konferenz-Teilnehmern waren auch viele andere Oracle Kunden eingeladen, um passend dann auch noch das Segel-Team Orcale USA zu feiern, welches am Vormittag den America’s Cup furios gewonnen hatte.

20130925_21114720130925_21231320130925_21233220130925_210949

Themen

In den 3 Hotels – Hilton, Nikko, Parc 55 finden mehr als 500 Sessions statt, die von Oracle in acht Kategorien eingeordnet wurden. Angefangen bei Core-Java bis hin zu Java Security oder JavaFX sind die Sessions klar kategorisiert. Um mal die vom Konferenz-Komitee ausgewählten Session-Themen zu illustrieren habe ich mal eine kleine quantitative Auswertung der  Themen vorgenommen, um beispielsweise einen Eindruck zu vermitteln, welche Themen von Oracle besonders getragen werden.

titles

 

Zu sehen ist hier die Anzahl der Session-Titel, welche die gegebenen Schlagworte enthalten. Diese Grafik hat nicht den Anspruch wissenschaftlichen Prüfungen stand zu halten, spiegelt aber schon die Themenschwerpunkte wieder, die auf der diesjährigen JavaOne zu finden sind. Besonders heraus sticht hier mal wieder JavaFX, welches Oracle schon seit vielen Jahren als Thema voranzutreiben versucht.

Detailiertere Artikel zu ausgewählten Themen folgen …

Nach seinem Studium der Informatik stieß er direkt im Anschluss, im Jahr 2007, auf codecentric und ist seitdem begeisterter Arbeitnehmer.
In seinen Projekten bei der codecentric war er für diverse Versicherungen tätig und hat darin Systeme und Lösungen für Versicherungsprodukte geschaffen.

Share on FacebookGoogle+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on RedditDigg thisShare on StumbleUpon

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.