Wie man zu besseren Ideen kommt?

Keine Kommentare

Haben Sie schon einmal eine gute Idee gehabt?

Könnten Sie sich an einen Moment erinnern, wenn Sie Ihre Ideen für das erste Mal präsentierten?

Was für ein Gefühl hatten Sie ? Hatten Sie Angst vor ungerechtfertigter oder unfairer Kritik?

Können Sie sich an Situationen erinnern, in denen Ihre Idee aufgrund politischer Hintegründe nicht akzeptiert wurde, nicht weil sie schlecht war?

Wenn die Antwort auf eine von diesen Fragen „Ja“ lautet, dann haben Sie vielleicht Interesse an einer Technik, die hilft, eine Idee konstruktiv zu verbessern.
Lassen Sie mich das Perfection Game vorstellen.

Das „Perfection Game“

Das Spiel funktioniert so:

  • Zuerst stellen Sie eine Idee vor.
  • Dann bitten Sie diese Idee auf einer Skala von 1 bis 10 zu beurteilen. Die Beurteilung hängt davon ab, wie weit man die Idee verbessern kann.
  • Teilnehmer präsentieren die Beurteilungen und sagen: „Meine Beurteilung der Idee ist X von 10“.
  • Dann sagt jeder Teilnehmer, was sie für besonders gut in der Idee finden.
  • Der wichtigste Schritt ist die Erklärung jedes Teilnehmers, was notwendig wäre, um 10 von 10 Punkten zu erhalten.

Regeln des Spieles

Es gibt folgende Regeln für das „Perfection Game“:

Wenn Sie konstruktive Vorschläge zur Verbesserung Ihrer Ideen erhalten möchten, seien Sie bereit

  • Alle Vorschläge zu hören.
  • Klärende Fragen zu stellen um mehr Information zu bekommen.
  • Vorschläge zu akzeptieren ohne eine Diskussion zu beginnen oder die Vorschläge direkt abzulehnen .

Wenn Sie als Teilnehmer Ideen im „Perfection Game“ beurteilen wollen, dann müssen Sie bereit sein:

  • Eine positive Kritik zu geben und sagen, was gefällt ihnen und was verbessert werden kann.
  • Nicht erwähnen, was Ihnen nicht gefällt, oder gar nicht relevant ist, außer Sie können Verbesserungen vorschlagen
  • Punkte nur dann abzuziehen, wenn Ihnen Verbesserungen einfallen.
  • Grundsätzlich positiv zu sein.
  • Zusätzliche Information und Klärungen zu geben.

Wie funktioniert es in der Praxis?

Nehmen wir an, dass sie zum Beispiel ein Treffen des agilen Stammtisches verbessern wollen. Dann reservieren Sie ca. 30 Minuten am Ende des Treffens und sagen:

„Vielen Dank, dass Sie heute hier sind.

Ich möchte, dass unsere Treffen immer besser, dynamischer und interessanter für alle Teilnehmer werden.

Können Sie bitte Feedback geben und unser heutiges Treffen beurteilen auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 bedeutet, dass ein Treffen sehr schlecht war und 10 – dass das Treffen wirklich gut und nützlich war.

Bitte ziehen sie die Punkte nur dann ab, wenn Ihnen spezifische Verbesserungen einfallen. Man darf eine verschiedene Anzahl von Punkten ziehen für verschiedene Vorschläge.

Sagen sie mir bitte auch, was Ihnen besonders gefallen hat. “

Eine Beurteilung kann wie folgt aussehen:

„Ich gebe dem Treffen 7 Punkte von 10.

Was mir besonders gefallen hat waren der Platz des Treffens und die Mischung von Teilnehmern.

Um 10 von 10 zu erreichen, würde ich 2 Punkte geben für etwas zu essen während des Treffens und 1 Punkt für besseres Zeitmanagement.

Was ist wirklich wichtig, wenn Sie das „Perfection Game“ spielen?

  • Machen Sie eine Einführung. Erklären Sie die Regeln und geben Beispiele .
  • Bitten sie Teilnehmer, Vorschläge unabhängig vorzubereiten. Erlauben Sie keinen Austausch während der Vorbereitungszeit.
  • Seien Sie aufmerksam und stellen sie Fragen
  • Notieren Sie alle Vorschläge
  • Setzen Sie die relevanten Vorschläge um

Das “Perfection Game” ist nur einen von “Core-Protokollen“, einer Menge von Techniken für Produktivitätsverbesserung im Team, die von Jim McCarthy entwickelt wurden.

Wollen Sie das „Perfection Game“ in der Praxis erfahren, mehr über die Core-Protokolle lernen, oder sind Sie an weiteren Aspekten der Agilität im Allgemeinen und agilen Vorgehensweisen im Speziellen interessiert? Dann sind Sie herzlich eingeladen, am Agilen Stammtisch Frankfurt teilzunehmen.

Der nächste Agile Stammtisch findet am 5 Dezember 2013, um 19:00 Uhr in „Die Zentrale“ statt.

Share on FacebookGoogle+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on RedditDigg thisShare on StumbleUpon

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.