Technomathematik goes Agile!

Keine Kommentare

„Erste Sahne“, „LEGO-Force“ und „TeamCity“ – mit diesen drei Teams startete das diesjährige ASF Agile Boot Camp zwischen dem 08.03. und dem 16.03.2016 in seine neue vierte Runde. Hinter diesen drei Teams stehen Masterstudenten der Fachhochschule Aachen (Campus Jülich) im Studiengang Technomathematik, die wissen wollten, wie es sich anfühlt, ein Projekt mit agilen Praktiken und modernen Software-Entwicklungstools umzusetzen.

In einem vorgelagerten viertägigen Theorieblock, werden hochschulseitig Grundlagen zu Scrum, Versionierung,  emergenter Architektur, Clean Code und CI/CD vermittelt, um den Einstieg in die praktische Phase schneller bewerkstelligen zu können. Entwickelt und durchgeführt wird diese Einheit von Prof. Dr. Bodo Kraft und einem seiner Doktoranden Marc Schreiber.

Die anschließende dreitägige Praxisphase greift diese Grundlagen auf, ergänzt und vertieft sie mit Praxiswissen und hilfreichen Tipps aus dem Entwickleralltag. Dabei entwickeln die Studenten über fünf Sprints hinweg eine kleine Beispiel-Webanwendung, die komplett gebaut und mit Hilfe einer echten CI-Pipeline released wird. Beteiligt von Seiten codecentric waren dieses Mal die Kollegen Benedikt Ritter, Andreas Houben, René Mjartan und ich. Die Kollegen schlüpften dabei wechselseitig in die Rollen von Product Owner und Scrum Master und unterstützen die Teams bei (Tool)-technischen Fragen.

Zu Beginn waren erfahrungsgemäß noch viele Fragezeichen über den Köpfen der Teilnehmer und bei einigen Themen (z.B. TDD, ATDD, Code Metriken) wurde nahezu Neuland betreten. Aber im Verlauf des Trainings nahmen die Studenten kontinuierlich Fahrt auf, entwickelten im Pair programming jeweils neue Features, organisierten sich selbst und führten Reviews und Retrospektiven eigenständig durch. Immer mehr Story Points konnten so abgearbeitet werden. Auch wurde ab dem 2. Tag die Rolle des Scrum Master jeweils von einem Teammitglied übernommen.

Die abschließende Präsentation jedes Teams und die positive Evaluation der Veranstaltung durch die Hochschule haben uns wieder einmal gezeigt, was mit Motivation, Teamspirit, Offenheit für Neues und frischem Denken in relativ kurzer Zeit alles möglich ist. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir sind das nächste Mal gerne wieder mit am Start…

 

O-Töne der Teilnehmer zur Veranstaltung:

“ Sehr gute Veranstaltung, unbedingt mitmachen!“

“ Eine anstrengende, aber sehr informative Veranstaltung zum Weiterempfehlen!“

“ Sehr interessante und lehrreiche Veranstaltung mit tollen Projekten! Kann ich nur empfehlen! Tolle Zusammenarbeit!“

„…Gute Atmosphäre in der Gruppe. Man lernt eine Menge an (nützlichen) Techniken kennen, gerade als totaler Neuling mit den ganzen Sachen. Alle Lehrenden, auch das codecentric-Team, waren immer sehr hilfsbereit und geduldig mit uns.“

Michael verantwortet den Bereich Personal nach außen. Von Haus aus Informatiker, hat er seine Liebe für Personalthemen entdeckt.
Zusammen mit seinen beiden Kolleginnen kümmert er sich um alle Themen von A wie Arbeitsvertrag bis Z wie Zwischenzeugnis. Im Recruiting hilft er mit, dass die codecentric-Familie weiter wachsen kann und codecentric eine Arbeitgebermarke wird, für die man „brennen“ kann.

Share on FacebookGoogle+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on RedditDigg thisShare on StumbleUpon

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *