//

JUG Köln – 5. Oktober – Vortragsfolien von Eclipse RAP

5.10.2009 | 1 Minuten Lesezeit

Bei meinem Vortrag heute bei der Java User Group waren zahlreiche Zuhörer anwesend. Vielleicht wollten sie aber nur an das kostenlose Buffet oder warteten auf den folgenden Vortrag 🙂 Spaß beiseite, es war ein guter Abend. Neben meinem Vortrag über Eclipse RAP (zu dem sich unten die Slides finden) zeigte Andreas Schreiber vom DLR wie die Forscher mit verschiedenen Programmiersprachen ihre echten Probleme lösen; ganz im Gegensatz dazu, wie wir manchmal Probleme lösen die wir ohne Programmiersprachen garnicht hätten. Er zeigte wie man zum Beispiel Phyton an Java anbinden kann und warum das Sinn macht. Dr. Simon Wiest brachte nicht nur leuchtende Bären mit um den Zustand seines Hudson Builds zu visualisieren, sondern auch einige Ideen und Ansätze wie man Builds beschleunigen kann. Der Abend endete mit ein paar Kölsch und Diskussionen wie man denn mit Nabaztags einen sinnvollen Buildmonitor bauen kann ohne nur deren Ohren zu rotieren 🙂

Beitrag teilen

Gefällt mir

0

//

Weitere Artikel in diesem Themenbereich

Entdecke spannende weiterführende Themen und lass dich von der codecentric Welt inspirieren.

//

Gemeinsam bessere Projekte umsetzen

Wir helfen Deinem Unternehmen

Du stehst vor einer großen IT-Herausforderung? Wir sorgen für eine maßgeschneiderte Unterstützung. Informiere dich jetzt.

Hilf uns, noch besser zu werden.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten. Auch für dich ist die passende Stelle dabei.