So… Ich sage mal „Hallo“

2 Kommentare

Ich glaube, ich wurde bei keinem meiner bisherigen Jobwechsel so intensiv mit Fragen bombardiert, wohin es mich nun zieht. Also, jetzt lüfte ich endlich das Geheimnis, sofern es noch nicht aus der URL dieses Posts ersichtlich ist: Ich gehe ab November zu

……………………………<Trommelwirbel>……………………………..

codecentric.

……………………………<Schrei, Ahas, Ohos, Staunen, Augenbrauen hochziehen, Applaus>……………………………………

So, und jetzt, wo die Emotionen langsam verklingen dürften, sage ich auch, was ich hier tun werde. Hier mal eine vorläufige Liste:

  • mich einem hochkompetenten Team von sehr interessanten Menschen anschließen, von denen ich selbst viel lernen kann. Ob sie auch von mir etwas lernen können, muss sich erst noch zeigen
  • Spaß bei der Arbeit haben
  • helfen, die Kernkompetenzen von codecentric – agile Softwareentwicklung und technische Implementierung/Beratung – in konkreten Projekten einzusetzen und weiter auszubauen
  • helfen, die technologischen Innovationen und die Expertise um diese herum im Unternehmen voranzutreiben und den durchschnittlichen Durchmesser des Tellerrands kontinuierlich zu vergrößern
  • helfen, den komplett neuen Standort in München aufzubauen. Nachdem bereits das Initialteam aus Leuten besteht, die ich persönlich kenne und schätze, wird es um so mehr Spaß machen
  • mich weiterhin mit Themen außerhalb des Mainstream beschäftigen und darüber schreiben und referieren

Es wird mit Sicherheit noch viele weitere Themen geben, da das Unternehmen sehr schlank und agil eingestellt ist. Ungefähr so: Ich kam, ich sah einen Task, ich übernahm ihn. Hätte Caesar so gehandelt, würde er wahrscheinlich nicht so übel geendet haben. Er hatte es aber scheinbar nicht nötig…

Jedenfalls freue ich mich auf die Menschen, Herausforderung und spannende Aufgaben. Über den Rest berichte ich dann fortwährend.

 

Pavlo Baron

 

Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.