DevOps und Container: Eine Mate mit… Roland Huss. #EineMateMit

Keine Kommentare

„Das Schöne ist, dass es eine klar definierte Schnittstelle zwischen Operations und Entwicklern gibt“, sagt Roland Huß, als er im Vorfeld des DevOps Meetups „Java-Entwicklung im Zeitalter von Kubernetes und OpenShift“ über die Vorteile von Container-Lösungen für DevOps-Projekte spricht.

„Ich versuche heute zu zeigen, warum es auch für Java-Entwickler sinnvoll ist und auch Spaß machen kann, Applikationen mit Kubernetes zu deployen“, erzählt Roland Huß über seinen Vortrag.

Viele sprächen von einem neuem IT-Zeitalter bei dem Anwendungen in Container verpackt und von Orchestrierungsplattformen wie Kubernetes oder OpenShift skalierbar betrieben werden. „Tatsächlich spricht vieles dafür, dass wir unsere Java-Anwendungen künftig nicht mehr als JAR, WAR oder EAR Artefakte ausliefern werden sondern als Docker Container Images.“, so Huß. „Mein Vortrag zeigt wie dieser Übergang schmerzfrei vollzogen werden kann. Tools wie minikube oder minishift zeigen wie einfach es ist, komplexe Plattformen wie Kubernetes oder OpenShift mit einem einzigen Kommando zu installieren. Um ein bestehendes Projekt auf diese Umgebungen umzustellen helfen Werkzeuge wie das fabric8-maven-plugin.“

Über Kubernetes und DevOps

Kubernetes ist ein Open-Source-System zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Container-Anwendungen. Es unterstützt Docker und andere Container-Tools. Kubernetes eignet sich hervorragend um Microservice-Anwendungen verteilt über mehrere Server auszuführen, und die Server-Ressourcen dabei optimal auszunutzen.

OpenShift bezeichnet sich als „enterprise-ready“ Container Application Platform, da es zu Docker und Kubernetes noch verschiedene DevOps-Tools und Support-Möglichkeiten hinzufügt.

Es gibt viele DevOps-Definitionen… Im Kern geht es darum, die Prozesse so zu verbessern, dass Betrieb und Entwicklung besser zusammenarbeiten können.

 

Eine Mate Mit ist ein Format, in dem Menschen aus der IT-Branche aus ihren Projekten und von ihren Erfahrungen erzählen. Ob Speaker auf einem bei codecentric gehosteten Meetup, ob Kollegen, ob Konferenz-Dauergäste oder das Arbeitstier aus dem letzten Projekt. Was alle Interviews verbindet: Kurz, knackig, auf den Punkt.

#EineMateMit – 5 Minuten, 5 Fragen: IT-Wissen kurz und erfrischend

Eine Mate Mit möchte Interesse wecken, an Themen und Menschen. Und wer sich danach weiter mit dem Thema beschäftigen möchte, findet weiterführende Links direkt am Ende des Videos und im jeweils zugehörigen Blog-Artikel.

Wir freuen uns auf eure Kommentare hier im Blog, auf YouTube oder auf Twitter unter #EineMateMit. Sagt uns eure Meinung zu dem Format, wünscht euch Themen und diskutiert mit. Wir werden in den nächsten Monaten regelmäßig neue Folgen veröffentlichen. Jeweils hier auf dem codecentric Blog und auf YouTube.

Eine Mate Mit - Der Tech-Talk der codecentric AG heute zu Keycloak SSO

Weiterführende Links für die heutige Folge mit Roland Huß:

Kubernetes: https://kubernetes.io/

Open Shift: https://www.openshift.com/

Seite des DevOps-meetups: https://www.meetup.com/de-DE/DevOps-Frankfurt/events/241112360/

fabric8: https://fabric8.io/

Geschichte der Containerisierung (für Frachtgüter): https://de.wikipedia.org/wiki/Containertransport#Geschichte

 

Felix Braun

Felix Braun ist Niederlassungsleiter FFM und Senior Agile IT Consultant bei codecentric. Seine Schwerpunkte sind Microservices, cloud-native Architekturen und agile Entwicklung. Als früherer Volleyball-Profi weiß er, wie wichtig gute Teamarbeit für ein erfolgreiches Projekt ist.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.